Gratisticket für 18-Jährige kostet bis 80 Mio. Euro. Mit einem EU-Projekt werden kostenlose Bahntickets für Jugendliche angeboten. Österreichs Verkehrsminister Hofer plant derzeit auf nationaler Ebene keine solche Maßnahme.

Erstellt am 01. Juni 2018 (09:46)
Norbert Hofer
APA/HERBERT NEUBAUER

30.000 Jugendlichen in Europa werden von EU-Seite Gratis-Interrail-Tickets zur Verfügung gestellt. Eine ähnliche Aktion ist in Österreich allerdings derzeit nicht geplant. Die Kosten dafür würden sich laut Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) je nach Ausgestaltung auf 23 bis 80 Millionen Euro belaufen.

Diese Zahlen nannte Hofer in der Antwort, die der NÖN vorliegt, auf eine parlamentarische Anfrage der SPÖ. Derzeit gebe es in Österreich rund 95.000 Personen im Alter von 18 Jahren, teilte der Verkehrsminister mit. Die Kosten, um jedem Jugendlichen zum 18. Geburtstag ein Gratis-Bahn-Ticket zur Verfügung zu stellen, würden sich je nach Ticketvariante dann auf 23 bis 80 Millionen Euro pro Jahr belaufen, rechnete er vor.

Der Ressortchefin dämpfte allerdings jegliche Hoffnungen. Derzeit gebe es in Österreich „keine Überlegungen“ solche Gratis-Fahrkarten zur Verfügung zu stellen, heißt es in seiner schriftlichen Antwort an die SPÖ-Nationalratsabgeordneten.

Hofer kennt noch keine Details der EU-Gratis-Aktion

Auch bezüglich des Gratis-Tickets  für 30.000 Jugendliche in den EU-Staaten herrscht im Wiener Verkehrsministerium noch große Unklarheit. Die Details dazu würden von der Europäischen Kommission ausgearbeitet, erklärte der österreichische Verkehrsminister.

„Nähere Informationen können derzeit dazu nicht gegeben werden“, teilte Hofer mit. Er könne daher auch keine Auskunft geben, welche Bahnunternehmen sich in Österreich an der EU-Aktion beteiligen werden.