Preise für vorbildhafte Wissenschaft. In Grafenegg wurden Wissenschaftspreise übergeben.

Erstellt am 20. Oktober 2014 (09:39)
Die Preisträger der Wissenschaftsgala: Stefan Treitl, Vizerektor Johannes Fröhlich, Halina Baran, Landeshauptmann Erwin Pröll, Harald Badinger, Claudia Fallmann, Roman Beigelbeck, Philip Walther (v. l. n. r.).
NOEN, Foto: NLK/Pfeiffer
Das Land vergibt seit 50 Jahren Preise an Wissenschafter, die Besonderes geleistet haben. Im vollen Auditorium in Grafenegg wurden in der Vorwoche die diesjährigen Preisträger gekürt. Diese Preise würden auch dazu dienen, Vorbilder „vor den Vorhang zu holen“, um möglichst viele zu motivieren, ihnen nachzueifern, so Landeshauptmann Erwin Pröll.

Die Würdigungspreise, die zur Würdigung eines wissenschaftlichen Gesamtwerkes von überregionaler Bedeutung dienen, wurden an die beiden Universitätsprofessoren Halina Baran (Neurowissenschaft) und Johannes Fröhlich (Organische Chemie) verliehen.

Die Anerkennungspreise gingen an Harald Badinger (Sozialwissenschaft), Roman Beigelbeck (Sensorik Forschung), Stefan Treitl (Wirtschaftswissenschaft) und Philip Walther (Physik). Der „Wissen schaf[f]t Zukunft Preis 2014“ ging an Claudia Fallmann für ihre Diplomarbeit im Fach Internationale Entwicklung.