Stadler kritisiert Kurz-Vorstoß. SPÖ-Landesparteivorsitzender Matthias Stadler hat im Gespräch mit der NÖN den Vorstoß von Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) gegen die Vollverschleierung von Frauen kritisiert.

Erstellt am 06. September 2016 (06:26)
NOEN, HELMUT FOHRINGER (APA)
Matthias Stadler

Seiner Meinung nach beschäftige sich dieser mit Randthemen, während bei den Deutschkursen für Flüchtlinge zu wenig weitergehe.

Stadler wörtlich: „Derzeit finanzieren die Städte so gut wie alle diese Leistungen, während sich der Integrationsminister mit populistischen Randthemen wie dem Verbot von Vollverschleierung beschäftigt. Ich habe noch keine einzige vollverschleierte Frau in St. Pölten gesehen, sehr wohl aber Hunderte Flüchtlinge, die nicht Deutsch lernen können, obwohl sie gerne würden.“

Er würde sich „von der hohen Politik“ mehr Unterstützung und weniger Populismus wünschen.

Das ganze Interview lesen Sie in der aktuellen Printausgabe der St. Pöltner NÖN.