Breit aufgestellt „wie noch nie“. Wirtschaftsbund-Obmann Ecker hat Team mit 1.460 Kandidaten. In 23 Fachgruppen gibt’s nur ein Wahlvorschlag.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 04. Februar 2020 (02:17)
Wirtschaftsbund NÖ-Obmann Wolfgang Ecker.
WBNOE

Niederösterreichs Unternehmer wählen von 2. bis 4. März ihre Vertretung in der Wirtschaftskammer NÖ. Der Wirtschaftsbund geht mit 72,9 Prozent der Stimmen bei der letzten Wahl als stärkste Kraft ins Rennen. Spitzenkandidat und voraussichtlich künftiger WKNÖ-Präsident ist Wolfgang Ecker.

Sein Team umfasst 1.460 Kandidaten. „Wir waren noch nie so breit aufgestellt wie bei dieser Wahl“, so Ecker. Die Wahlziele präsentierte Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus – darunter das Erreichen einer klaren Mehrheit und das Halten der Wahlbeteiligung. In der Vorwoche stellte Ecker auch „sein“ Spitzenteam vor – darunter Wirtschaftskammer-Direktor Johannes Schedlbauer und Thomas Salzer, Obmann der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer NÖ.

In 23 der 94 Fachgruppen gibt es übrigens nur einen Wahlvorschlag, in 71 Fachorganisationen gilt es also, aus mehr als einem Vorschlag zu wählen.