Pröll wurde Honorarkonsul der Republik Slowenien. Erwin Pröll ist zum Honorarkonsul der Republik Slowenien für Niederösterreich ernannt worden. Botschafter Andrej Rahten überreichte dem vormaligen NÖ Landeshauptmann die Urkunde am Donnerstag in St. Pölten im Rahmen eines Festakts, mit dem gleichzeitig das Honorarkonsulat eröffnet wurde.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 07. September 2017 (14:06)
Die österreichische Botschafterin in Slowenien Sigrid Berka, der slowenische Botschafter in Österreich Andrej Rahten und Landeshauptmann a. D. Erwin Pröll.
NLK Filzwieser

Laut dem Landespressedienst verwies der Botschafter - an seinem letzten Arbeitstag in Österreich - auf die exzellenten Beziehungen der beiden Länder. Pröll sei "immer ein ganz großer Freund Sloweniens" gewesen. Beide erinnerten an die Eiskatastrophe im Jahr 2014, als die niederösterreichischen Feuerwehren in Slowenien Hilfe leisteten.

"Wir wollen ein gutes Beispiel für eine tolle Zusammenarbeit im heutigen Europa abgeben, mit dem Ziel, ein Zeugnis dafür abzulegen, dass starke Regionen die Grundvoraussetzung für ein starkes Europa sind", sagte Pröll. Er habe in seiner Funktion als Landeshauptmann "eine Vielzahl an Verantwortungsträgern der Republik Slowenien" kennengelernt, unter anderem beim Europa-Forum Wachau.

Im Blick nach vorne gebe es viele Ansatzpunkte, verwies Pröll auf die wirtschaftliche Zusammenarbeit, Kultur und Tourismus sowie die Entwicklung des ländlichen Raumes. "Heute wird diese Zusammenarbeit intensiviert", betonte Prölls Nachfolgerin Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) in einer Videobotschaft.