NÖ-Wahl: FPÖ gewinnt Sitz im Bundesrat dazu. Niederösterreichs Freiheitliche haben künftig zwei Abgeordnete in der Länderkammer.

Erstellt am 29. Januar 2018 (11:04)
Zwei Sitze im Bundesrat für FPNÖ
APA

Die niederösterreichische Landtagswahl vom Sonntag führt jetzt auch zu Veränderungen im Bundesrat. Die FPÖ, die bei der Landtagswahl nach dem vorläufigen Endergebnis von 8,2 auf 14,8 Prozent der Stimmen zugelegt hat, holt sich damit in der Länderkammer des Parlaments für Niederösterreich einen zweiten Sitz. Bisher war die FPÖ mit einem Niederösterreich-Abgeordneten im Bundesrat vertreten gewesen.

Niederösterreichs ÖVP schickt nach der Landtagswahl auch weiterhin sieben Abgeordnete in den Bundesrat, Niederösterreichs SPÖ stellt auch künftig drei Abgeordnete in der Länderkammer.

Für das Team Stronach ist es hingegen der endgültige Abschied aus dem Hohen Haus. Das Team Stronach, das bei dieser Niederösterreich-Wahl am 28. Jänner nicht mehr angetreten ist, verliert ihren letzten Sitz im Bundesrat, der eben an die FPÖ geht.