13,9 Prozent mehr Arbeitslose. Ende Mai ist die Arbeitslosigkeit in NÖ erneut gestiegen.

Von Heinz Bidner. Erstellt am 01. Juni 2015 (10:48)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, Jan Woitas (dpa-Zentralbild)
„Das Angebot an Arbeitskräften steigt stärker als das gesamte Volumen an Arbeit in den Betrieben“, sagt Karl Fakler, Chef des Arbeitsmarktservice NÖ. Die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen in NÖ ist Ende Mai gegenüber dem Vorjahr um 13,9 Prozent auf 52.843 Personen gestiegen.
 
Die Zahl der Schulungsteilnehmer, die offiziell nicht als arbeitslos gezählt werden, sank um 1,6 Prozent auf 9.096 Personen. Die Arbeitslosenquote kletterte damit in NÖ auf 8,2 Prozent.
 
Im bundesweiten Durchschnitt fiel der Anstieg bei der Arbeitslosigkeit nur etwas geringer aus. Die Zahl der Jobsuchenden kletterte um 13,6 Prozent auf 330.326. Inklusive Schulungsteilnehmer waren 395.518 ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote lag bei 8,6 Prozent.