Spar sucht 150 Lehrlinge. Spar will durch Zusatzangebote für Jugendliche als Arbeitgeber interessant werden.

Von Daniel Lohninger. Erstellt am 23. Januar 2018 (02:54)
Spar/Höfinger
Spar-Geschäftsführer Alois Huber mit Einzelhandelskaufmann-Lehrlingen, die mit dem Schwerpunkt Feinkost ausgebildet werden.

Der Handelskonzern Spar sucht 150 Lehrlinge in Niederösterreich. Als Zuckerl für gute Leistungen winken Extras wie Zusatzprämien bis zu 140 Euro im Monat, ein kostenloser B-Führerschein sowie eine breite Palette an Zusatzausbildungen.

„Wer Freude am Kontakt mit Menschen hat und offen für Neues ist, ist bei Spar genau richtig. Aufstiegschancen nach der Lehre gibt es genug“, rührt Spar-Geschäftsführer Alois Huber die Werbetrommel. Großen Wert lege Spar auf praxisnahe Ausbildung, die den Jugendlichen einen Blick über den Tellerrand hinaus ermögliche. Dazu gehören Ausbildungen wie jene zum Fairtrade-Botschafter oder Green Champion sowie Auslandspraktika in England für die besten Lehrlinge.

Für Fragen zum Thema Lehre richtete Spar ein Recruiting-Tool über WhatsApp ein. Dort können Jugendliche ihre Fragen direkt an die Lehrlingsverantwortlichen ihrer Region stellen.