NÖ-Card mit halbrundem Geburtstag und Spezialmission. Die Niederösterreich-Card feiert ihren 15. Geburtstag. Seitdem 1,9 millionenfach verkauft, soll die Ausflugskarte heuer nach dem Dauerlockdown eine wichtige Rolle beim Comeback des NÖ-Tourismus spielen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Mai 2021 (15:38)
v.l.n.r.: Michael Duscher, Geschäftsführer der NÖ-Werbung, Tourismuslandesrat (ÖVP) Jochen Danninger, Marion Boda, Geschäftsführerin der Niederösterreich CARD, Reinhard Karl, Generaldirektor-Stellvertreter der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, Matthias Hofmeister-Kiss, Betriebsleiter für Kultur im Stift Klosterneuburg.
Usercontent, NLK Pfeiffer

Zu über 14 Millionen Ausflügen in und rund um Niederösterreich hat die NÖ-Card in den letzten 15 Jahren Menschen inspiriert und beflügelt. Zum halbrunden Geburtstag bekommt die blau-gelbe Ausflugskarte ein neues Outfit und bietet Stamm- und Neukunden 21 neue Ausflugsdestinationen an. Mit der Online-Buchbarkeit vieler der über 300 Ausflugsziele und der Initiative ‚Sicher rausgehen‘ sei man für Corona-Sicherheit im Sommer jedenfalls gerüstet, ist sich Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP) sicher. Der NÖ-Card wird heuer als Instrument für ein Comeback des NÖ-Ausflugstourismus eine spezielle Rolle zugeschrieben. Außerdem wolle man unter anderem mit der Card  Tagesausflügler zu Nächtigungsgästen bekehren.

"Die Card wird einen großen Beitrag leisten, dass heuer viele Ausflügler nach Niederösterreich kommen und Wertschöpfung und Arbeitsplätze in der Branche gesichert werden können. Denn wir wissen: Mehrere schöne Ausflugsziele sind ein Kurzurlaub. Nach einem schönen Ausflug in Niederösterreich bleibt man auch gerne über Nacht", wird Danninger in einer Aussendung zitiert.

Als Kooperationspartner unterstützt die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien seit Anbeginn die NÖ-Card. "Als Impulsgeber für den Tourismus ist die Niederösterreich-CARD mehr denn je eine zentrale Stütze für die von COVID-19 betroffenen Betriebe. Wir sehen es daher als selbstverständlich an, die Niederösterreich-CARD gerade auch jetzt als verlässlicher Partner zu unterstützen“, sagt Reinhard Karl, Generaldirektor-Stellvertreter der RLB NÖ-Wien

Sicherheit der Besucherinnen und Besucher steht im Fokus

Ein Pionier bzw. "Oldie" unter den Ausflugszielen ist das Stift Klosterneuburg. „Als Mitglied der Top-Ausflugsziele Niederösterreichs spielt die Qualität des Ausflugserlebnisses im Stift Klosterneuburg eine besondere Rolle. Heute bedeutet das insbesondere auch, Sicherheit der Besucher*innen und Mitarbeiter*innen bestmöglich zu gewährleisten. Dank intensiver Vorbereitungen in diesem Bereich blicken wir zuversichtlich in die nun startende Ausflugssaison", heißt es von Matthias Hofmeister-Kiss, Betriebsleiter für Kultur im Stift Klosterneuburg.

Unter den 21 neuen Ausflugszielen finden sich die Gartensommer-Ausstellung ‚Archiv des Wandels‘ in Langenlois, der Aussichtsturm Oberleis, für sportlich Interessierte das Fahrradmuseum in Ybbs, das Haus der Wildnis in Lunz am See und die Araburg im Wienerwald. "Egal ob sportlich ambitioniert, Kunstliebhaber/in oder auf der Suche nach Naturerfahrung, Entschleunigung oder mit den Kindern auf den Spuren des Mittelalters: Die kleine gelbe Karte ist der wichtigste Begleiter für die kleine Auszeit zwischendurch", sagt Michael Duscher von der Niederösterreich-Werbung. Sie trage einerseits zur Steigerung der Wertschöpfung in Niederösterreich bei und präsentiere Niederösterreich als nachhaltige, sichere und spannende Ausflugs- und Urlaubsregion vor den Toren Wiens. 

Trotz Lockdowns im Vorjahr 688.000 NÖ-Card-Ausflüge 

Im Pandemie-Jahr 2020 wurden trotz Lockdowns und Einschränkungen 688.000 Ausflüge mit der Ausflugskarte unternommen, speziell während der Sommermonate. In der aktuellen Saison wurden rund 50.000 NÖ-Cards bereits verkauft. "Das sind immerhin um 13 Prozent mehr als im letzten Jahr um diese Zeit. Das zeigt, dass die Menschen zuversichtlich sind und Lust auf Ausflüge haben. Ab diesem Wochenende haben bereits 120 CARD-Partner ihre Pforten geöffnet und freuen sich auf Gäste", sagt Marion Boda, Geschäftsführerin der Niederösterreich-Card.

Die im Vorjahr gestartete Ferienaktion mit der Ausflugskarte gibt es heuer wieder: Familien, die 2021 mindestens fünf Nächte bei einem niederösterreichischen Beherberger buchen, bekommen die Niederösterreich-CARD für die mitreisenden Kinder (6-16 Jahre) kostenlos dazu ˗ egal, ob diese mit Oma und Opa, Eltern oder anderen Verwandten unterwegs sind. Die CARD gilt über den Urlaub hinaus regulär bis 31.3.2022 auch für alle weiteren Ausflüge.

Links