EVN baut neue Trinkwasserleitung. Von Krems nach Zwettl entsteht eine 60 Kilometer lange Leitung. Fertigstellung 2022.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 03. Juni 2020 (01:57)
Symbolbild
EVN Rumpler

35 Millionen Euro wird die neue Trinkwasserleitung zwischen Krems und Zwettl kosten, die die EVN bereits länger angekündigt hat. Mittlerweile wurde der Bau gestartet, „innerhalb der nächsten zwei Jahre“ wird dieses Projekt fertiggestellt, wie EVN-Vorstand Franz Mittermayer am Rande der Halbjahresbilanz des NÖ Energieversorgers erklärte. Überhaupt wird das Unternehmen heuer in NÖ kräftig investieren. Zwar könnte coronabedingt die geplante Investitionshöhe von 400 Millionen Euro um zehn Prozent geringer ausfallen. Am Windpark in Kettlasbrunn (Bezirk Mistelbach) wird aber ebenso gearbeitet wie an der Planung einer Photovoltaik-Anlage für den ehemaligen Kohlekraftwerk-Standort Dürnrohr.

Was die Einführung der Smart Meter – der intelligenten Stromzähler – angeht, so wird die EVN wohl im Herbst mit dem Roll-out beginnen. Aktuell sind 270 Testgeräte im Einsatz, 300 weitere sollen im Juni dazukommen. Die EVN hatte die Einführung der Smart Meter schon für 2017 geplant, allerdings wurde dieser Termin immer wieder verschoben, um Datensicherheit gewährleisten zu können, wie das Unternehmen sagt.

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/20 hat die EVN ein Konzernergebnis von 152,7 Millionen Euro (plus 18,4 Prozent) erwirtschaftet. Für das Gesamtjahr wurde der Ausblick laut Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz wegen der Krise auf 180 bis 200 Millionen Euro reduziert, zuvor lag dieser bei 200 bis 230 Millionen Euro.