270 Digitalisierungsprojekte 2019 umgesetzt. Der zweite Digitalisierungsbericht des Landes Niederösterreich, der digi report, bietet eine Übersicht über 30 ausgewählte Digitalisierungsprojekte. Fokus der Digitalisierungsoffensive 2019 war das Thema „Digitale Verwaltung“.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 26. März 2020 (15:32)
Symbolbild
shutterstock.com/ Mark Agnor

„Die Initiativen zur Digitalisierung der letzten Jahre eröffnen uns in der nun schwierigen Zeit - trotz notweniger, restriktiver Maßnahmen – einige Möglichkeiten: Vom mobilen Arbeiten über Video-Meetings bis hin zur Versorgung mit wichtigen Gütern via Online-Handel oder der Digitalen Verwaltung“, erklären Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger. Daher arbeiten jetzt 80 Prozent – das sind 6.800 Personen – der Landesbediensteten im Homeoffice.

97 Projekte abgeschlossen

Der jetzt veröffentlichte digi report zeige, „wie viel sich im Bereich Digitalisierung getan“ habe, betont Jochen Danninger. „Besonders stolz bin ich auf über eine Million online eingereichte Anträge seit 2005.“ 173 Digitalisierungsprojekte laufen aktuell, 97 wurden bereits abgeschlossen. Insgesamt wurden (exklusive Personalkosten) 17 Millionen Euro in die Projekte investiert. Im digi report angeführte Beispiele sind etwa das Haus der Digitalisierung und die Schuleinschreibung mit digitaler Unterstützung.