Neues für die Cyber Security. Generali Versicherungen verzeichnen in allen Sparten bis auf Sparte Lebensversicherungen ein kontinuierliches Wachstum.

Von Teresa Sturm. Erstellt am 29. Mai 2018 (01:02)
taa22 / Shutterstock.com
Ab Juni bietet die Generali Versicherung ein neues „Cyber Produkt“, damit Kunden bei Angriffen versichert sind.

Otto Wurzinger, Regionaldirektor der Generali für Niederösterreich, Wien und das Burgenland, zieht eine positive Bilanz über das Jahr 2017. Das verrechnete Prämienvolumen betrug für NÖ im Vorjahr 342,7 Millionen Euro – ein Plus von 1,4 Prozent gegenüber 2016. Nur in der Sparte Lebensversicherungen gab es ein Minus von 2,9 Prozent. Bei den Krankenversicherungen etwa gab es hingegen ein Plus von fünf Prozent.

Das ist ein Trend, der sich nicht erst seit dem Vorjahr abzeichnet. Die verrechnete Prämie in der privaten Krankenversicherung kletterte in den vergangenen zehn Jahren von 35,2 Millionen auf 47,7 Millionen Euro.

Digitalisierung spielt bei der Generali eine große Rolle. Zu 94 Prozent werden etwa Anträge bereits papierlos abgewickelt. Ab Juni startet die Generali mit einem neuen Produkt für „Cyber Security“. Dabei wird zuerst die IT der jeweiligen Firma auf Sicherheitslücken gescreent. Wenn diese behoben sind, bietet Generali Versicherungsschutz für Soft- und Hardware, so Generali-Vertriebsvorstand Arno Schuchter gegenüber der NÖN.