Lauda kündigt weitere Flugstreichungen an. Wegen der raschen Ausbreitung des Coronavirus sowie der Ein- und Ausreisebeschränkungen zahlreicher Regierungen hat die Ryanair-Tochter Laudamotion weitere Flugstreichungen angekündigt.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 14. März 2020 (21:35)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
AUA und Laudamotion reagieren auf den Buchungsrückgang
Laudamotion
APA

Bis zum 31. März würden ausschließlich die Wochenende-Verbindungen nach London, Dublin, Brüssel und Stuttgart durchgeführt, teilte die Airline am Samstagabend mit.

Alle anderen Lauda Flüge würden im Zeitraum von Montag, den 16. März, um 24:00 Uhr bis inklusive Dienstag, den 31. März, 24:00 Uhr aus dem Flugprogramm genommen.

Betroffene Passagiere würden umgehend informiert und könnten kostenfrei umbuchen, sowie auf Wunsch eine Erstattung des Flugpreises erhalten, teilte Laudamotion-Pressesprecherin Theresa Vorsteher  mit.