Energy Globe für Brauerei. Die Brauerei Wieselburg setzt auf CO-neutrale Energiebereitstellung.

Erstellt am 18. Mai 2015 (12:05)
NOEN, Foto: Energy Globe, Neumann
Bei der Auszeichnung in St. Pölten Gabriela Maria Straka (Leiterin Kommunikation Brau Union), Brau-Union-Generaldirektor Markus Liebl und Energy-Globe-Gründer Wolfgang Neumann.

Die Brau Union Österreich AG wurde in St. Pölten mit dem Energy Globe in Niederösterreich in der Kategorie „Feuer“ ausgezeichnet. Durch eine Kooperation der Brauerei Wieselburg, in der Bierspezialitäten wie Wieselburger und Kaiser gebraut werden, mit Wibeba Holz bezieht die Brauerei vom Sägewerk Fernwärme. So können über 45 Prozent des Wärmebedarfs der Brauerei Wieselburg CO2-neutral hergestellt werden.

Die Niederösterreich-Sieger in der Kategorie „Erde“ sind das Österreichische Netzwerk für Strohballenbau (ASBN) für eine virtuelle Baustelle für Strohballenbau,  in der Kategorie „Luft“ der Verein MOVE-Herzogenburg für ein E-Carsharing-Projekt und in der Kategorie „Jugend“ die Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft Yspertal für das Unterrichtsprojekt Abfallwirtschaftskonzept.

www.energyglobe.at