7 Jungwinzer bei Schlossquadrat-Trophy im Finale. Bereits zum 9. Mal bietet das Schlossquadrat österreichischen Nachwuchswinzern eine Bühne in Wien. Die Initiative zur Förderung junger Winzertalente wurde 2009 vom Gastronomiebetrieb Schlossquadrat in Kooperation mit dem SALON Österreich Wein ins Leben gerufen.

Erstellt am 07. September 2017 (13:14)
Max Hammel

Dieses Mal haben es 7 junge Winzer aus 7 verschiedenen Weinbaugebieten ins Finale geschafft: Herbert Polz (Wachau), Johann Gisperg (Thermenregion), Andy Pfneisl (Mittelburgenland), Sebastian Angerer (Kamptal), Andreas Unger (Neusiedlersee), Johannes Hofbauer-Schmidt (Weinviertel) und Paul Schabl (Wagram).

Max Hammel

Strenge Teilnahmebedingungen

„Bei der Vorentscheidung mitmachen, kann jeder österreichische Winzer, der aktuell im SALON Österreich Wein vertreten ist, Verantwortung im Betrieb trägt und max. 30 Jahre alt ist“, erklärt Jürgen Geyer, Schlossquadrat-Geschäftsführer, die Teilnahmebedingungen. Die eingereichten Weine werden von einem Expertenteam blind verkostet und nach dem 20-Punkte-Schema bewertet. Die besten 6 Jungwinzer sind die Schlossquadrat-Finalisten. „Dieses Jahr gibt es ausnahmsweise 7 Finalisten, weil wir von der Vielfalt der Weine so begeistert waren und die besten Winzer aus 7 verschiedenen Weinbaugebieten kamen“, begründet Jürgen Geyer die Entscheidung.

Die 7 Finalisten: 5 aus Niederösterreich & 2 aus dem Burgenland

5 Finalisten kommen aus Niederösterreich: Herbert Polz (Weingut Polz/Wachau), Johann Gisperg jun. (Weingut Gisperg/Thermenregion), Sebastian Angerer (Weingut Angerer/Kamptal), Johannes Hofbauer-Schmidt (Weingut Hofbauer-Schmidt/Weinviertel) und Paul Schabl (Weingut Schabl/Wagram). Zwei burgenländische Jungwinzer haben es ebenfalls ins Finale der Schlossquadrat-Trophy geschafft: Andy Pfneisl (Weingut Strehn/Mittelburgenland) und Andreas Unger (Weingut Unger/Neusiedlersee). Am 26. September starten die monatlichen Winzerpräsentationen im Gergely’s.

Starke Partner: Österreich Wein Marketing & Kooperationspartner

„Die Teilnahme an der Schlossquadrat-Trophy ist für unseren Winzernachwuchs eine gute Gelegenheit, ihre Weine in der Bundeshauptstadt zu präsentieren und wichtige Kontakt zu knüpfen“, betont Willi Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing. Der Sieger des Jungwinzerwettbewerbs erhält neben der begehrten Glastrophäe, eine Einladung zum SALON Dinner und ein Inserat im SALON Guide 2018. Weitere Preise für den Gewinner sind: 10.000 Flaschenaufkleber gesponsert von Marzek Etiketten, 5.000 Flaschen im Wert von € 1.500,- von Müller Glas, ein Verkostungstisch bei wine affairs und die Möglichkeit, mit einem Wein im Abothek-Kisterl vertreten zu sein. Römerquelle unterstützt die Eventreihe mit Mineralwasser.

Voten für das Winzertalent & Finale im Mai 2018

Die Winzer werden bei ihrer Einzelverkostung von den Stammgästen bewerten. Beim großen Finale am 15. Mai 2018 voten die anwesenden Gäste für ihren Favoriten und eine ausgewählte Fachjury gibt ihr Expertenurteil ab. ÖWM-Chef Willi Klinger interviewt die jungen Winzer und überreicht dem Sieger die Schlossquadrat-Trophy 2018.