Aïda plant neue Cafés im ganzen Land. Vier neue NÖ-Standorte sind konkret, weitere sollen folgen.

Erstellt am 12. Januar 2018 (10:45)
NOEN, Peter Schuhböck
Aïda-Cafés könnten schon bald in einigen Städten in NÖ das Straßenbild prägen.

Die Wiener Traditions-Café-Konditorei Aïda will kräftig expandieren und sich dabei auch in Niederösterreich mit weiteren Kaffeehäusern niederlassen.

Zusätzlich zu den Standorten in der SCS und in Groß Enzersdorf werden in naher Zukunft weitere Aïda-Filialen in Niederösterreich eröffnet, bestätigt Unternehmenssprecher Stefan Ratzenberger. „Wir führen derzeit Gespräche in der Landeshauptstadt St. Pölten, in Wr. Neustadt, in Schwechat und in Hollabrunn.“

Weitere niederösterreichische Städte sollen folgen.