Wussten Sie, dass .... Sie wollten schon immer etwas Bestimmtes vom Flughafen Wien wissen? Der Flughafen beantwortet in den nächsten Wochen jede eingesendete Frage, die Antworten werden jede Woche in ihrer NÖN veröffentlicht.

Update am 10. Dezember 2019 (00:01) – Anzeige
Flughafen Wien AG

Der Flughafen wächst und demnächst eröffnet auch ein neues Bürogebäude. Nächstes Jahr sollen 25.000 Menschen am Airport beschäftigt sein. Damit ist aber auch mehr Straßenverkehr verbunden. Was tut der Flughafen dagegen?

Peter Kleemann, Pressesprecher Flughafen Wien AG
zVg Flughafen Wien AG

Kleemann: Mehr Betriebe und Beschäftigte am Airport bedeuten mehr Wertschöpfung und mehr Arbeitsplätze für die gesamte Region. Die Verringerung der Verkehrsbelastung hat aber auch für den Flughafen hohe Priorität: Gemeinsam mit allen Nachbargemeinden arbeiten wir an Konzepten und Maßnahmen, wie der Verkehr besser und anrainerschonender gesteuert werden kann.

Die NÖ Landesregierung hat nun den Beschluss gefasst, das Projekt der Straßenumfahrung für die Gemeinden Fischamend, Klein-Neusiedl, Enzersdorf an der Fischa, Margarethen am Moos, Schwadorf und Götzendorf an der Leitha umzusetzen, wofür rund 150 Millionen Euro aufzubringen sind.

Damit werden die Bürger deutlich von Lärm und Verkehr entlastet werden. Demnächst startet dafür die Umweltverträglichkeitsprüfung. Sobald hier die Genehmigung vorliegt, kann die Umsetzung gestartet werden. Auch die A4 Ostautobahn wird zwischen Fischamend und Bruck an der Leitha verbreitert. Besonders wichtig wären aber der Ausbau der Bahn Richtung Bratislava wie auch eine Taktverdichtung beim CAT.

Entgeltliche Einschaltung der
Andreas Hofer

Sie waren schon immer neugierig, wie der Flughafen Wien funktioniert oder interessieren sich für ein spezielles Thema?

Dann fragen Sie!

Alle Fragen bitte einfach an: flughafen@noen.at

Andreas Hofer