Mario Pulker: „Der Großteil wird aufsperren“. Niederösterreichs Wirte sind bereit für den 19. Mai. Wirtesprecher Mario Pulker setzt auf die Maßnahmen. Probleme gibt es allerdings beim Personal.

Von Walter Fahrnberger. Erstellt am 12. Mai 2021 (05:19)
Mario Pulker, oberster Vertreter der Wirte, ist zuversichtlich.
W. Prum, W. Prum

Die Vorfreude ist groß bei den Wirten und unter den Gästen: Denn am 19. Mai ist es wieder so weit. Dann dürfen die Gaststätten des Landes erstmals seit 3. November des Vorjahres wieder ihre Türen öffnen.

„Das erste Fassbier nach vielen Monaten oder ein Schnitzel mit allem, was dazugehört. Darauf freuen sich schon viele Landsleute seit Monaten“, spürt Wirtesprecher Mario Pulker schon die passende Stimmung im Land. Einige Betriebe erfreuen sich schon zahlreicher Reservierungen. Jetzt hofft Pulker noch auf gutes Wetter: „Dann kann man das Ganze im Freien in größeren Runden genießen.“

Jedenfalls dürfte der Großteil der NÖ Wirte aufsperren, wie Pulker betont. „Nur bei einigen Segmenten wie der Nachtgastronomie oder Beherbergungsbetrieben im städtischen Bereich macht es derzeit aufgrund der Sperrstunde (Anm.: 22 Uhr) oder fehlender internationaler Gäste noch keinen Sinn.“

Das Schlimmste für die Branche wäre ein erneuter Lockdown nach wenigen Wochen Mario Pulker

Probleme gibt es allerdings beim Personal. Betriebe, die ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit gesetzt haben, seien hier im Vorteil. Die anderen brauchen laut Pulker gute Nerven, weil sich einige Gastro-Mitarbeiter umorientiert haben.

Die geplanten Maßnahmen, die einen Besuch in der Gastronomie ermöglichen (siehe Infos unten), sieht Pulker als angemessen: „Das Schlimmste für die Branche wäre ein erneuter Lockdown nach wenigen Wochen.“ Es müsse daher im Interesse aller liegen, die Vorgaben einzuhalten. „Dann werden wir ab Juli auch weitere Erleichterungen sehen“, meint Pulker, der auch die viel diskutierte Registrierungspflicht befürwortet. Da die zeitliche Aussagekraft der Antigen-Tests begrenzt sei, brauche es ein zusätzliches Sicherheitsnetz, so der oberste Gastronom des Landes.

Umfrage beendet

  • Gastro-Öffnung: Habt ihr bereits einen Besuch beim Wirt geplant?