Gründerin des Monats Neulengbach. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: „Als Kind war ich selbst mit einer schweren Krankheit konfrontiert und entdeckte dadurch meine besonderen Fähigkeiten hinsichtlich der Wahrnehmung von Blockaden und Problemen von Menschen. Zuerst an mir selbst, in weiterer Folge auch im persönlichem Umfeld“, so Helga Erhard, Jungunternehmerin aus Neulengbach.

Erstellt am 01. Februar 2017 (03:00)
zVg von RIZ
Eine Frau, die ihre Berufung durch ihre Hellfühligkeit voll und ganz spürt: Helga Erhard. 

Nachdem sie ihre Krankheit aus eigener Kraft bewältigt hatte, konnte sie in weiterer Folge auch anderen Menschen in vergleichbaren schweren Situationen helfen.

„Ich strahle mit Begeisterung durch Herz und Seele meine Kraft und Lebensfreude auf meine Umwelt aus. Dadurch kann ich meine Mitmenschen auf Körper-Seele-Geist Ebene berühren und sie in ihre psychische und physische Gesundheit zurück begleiten“, erklärt Helga Erhard mit Begeisterung.

„Verbinden – Spüren – Wahrnehmen“ sind die nötigen Schritte um die Ursachen für Hindernisse und Blockaden aufzuheben und die Lebensenergie wieder ins Fließen zu bringen. Ihr Leitsatz lautet „Würde sich jeder Mensch für sich selbst verantwortlich fühlen „glücklich zu sein“, gäbe es weder Machtkämpfe, Krieg oder Krankheit.“

Inspiriert und angeregt aus vielen positiven Rückmeldungen fasste sie nun nach reiflicher Überlegung den Entschluss, ihre Berufung zum Beruf zu machen und ihren Mitmenschen zu helfen, ihre eigene Lebensfreude wieder zu erlangen. Umfangreiche Unterstützung erhielt die Jungunternehmerin vom RIZ.

Mehr Infos unter:

Kontakt Helga Erhard: 0664/17 62 409