Gründer des Monats Wr. Neustadt. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: „Viele Menschen können sich anhand eines Grundrissplans kaum etwas vorstellen – darum machen wir Grundrisse erlebbar!“ so Robert Horvath, Gründer von Jeromedia.

Erstellt am 01. Februar 2017 (03:00)
zVg von RIZ
Jennifer und Robert Horvath machen via 3DVisualisierung Häuser sichtbar. Auch, wenn die erst am Plan existieren.

Gemeinsam mit seiner Frau Jennifer wagte der Unternehmer Anfang 2015 den Schritt in die Selbstständigkeit, mit 2016 kam die Spezialisierung auf den Bereich Architekturvisualisierung.

„Dieser Schwerpunkt entstand aus Eigeninteresse; wir haben ein Haus gemietet und ich konnte mir nicht vorstellen, wie unsere Möbel dort hineinpassen sollen – also haben wir es vorab einfach in 3D visualisiert“ sagt Jennifer Horvath. Heute bietet Jeromedia ihren Kunden, darunter viele Bauträger und Immobilienmakler, ein 3D Komplettpaket, bestehend aus Einzelbildern und einem 3D Rundgang, an.

Der Rundgang ermöglicht dabei die virtuelle Besichtigung eines Objekts, selbst wenn sich dieses erst in Planung befindet – und das sogar im Virtual Reality Modus! Darüber hinaus erstellt Jeromedia auch sämtliche Drucksorten. „Der große Vorteil im Bereich 3D ist die Ortsunabhängigkeit“ erzählt Robert Horvath, „denn wir benötigen lediglich einen Grundrissplan, der Rest erfolgt elektronisch.“

Für Neukunden haben sich die Gründer etwas einfallen lassen: „Wir wollen mit Taten überzeugen – und darum möchten wir unseren Kunden mit einem Welcome-Angebot die Gelegenheit geben uns unverbindlich und vor allem ohne Kostenrisiko kennen zu lernen“.

Mehr Infos unter:

Kontakt Horvath: 0676/467 1006

www.riz.at