Gründer bringen mit Foodtruck Genießer zum Schwärmen. Erfolgreicher Start mit riz up:Kennen und lieben lernten sich das Ehepaar Haiderer in Sölden/Tirol, als Thomas im Restaurant ‚Corso‘ arbeitete, wo Dunja ihre Lehre absolvierte.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Februar 2020 (03:00)
Dunja & Thomas Haiderer vor seinem Foodtruck.
Haiderer

„Nach langen Gesprächen wussten wir beide, daß wir irgendwann etwas Eigenes besitzen wollten. Nach dem Umzug von Sölden nach St. Pölten arbeitete ich die letzten Jahre bei Constantia Teich in Weinburg, Dunja war als Kellnerin tätig. Nach einigen Gesprächen mit unserer Bekannten vom Harley-Shop in St. Pölten, war die Idee geboren einen FOODTRUCK auf dessen Parkplatz zu eröffnen. Nach kurzer Vorbereitungszeit eröffneten wir am 3. Juni 2019 unseren Foodtruck-s’Huutsch. Für uns war von Anfang an klar, daß wir etwas anderes machen wollen, als bekannt ist. Unsere Fleischprodukte beziehen wir von Fritz Ettl/Obergrafendorf und Moser-Wurst/Wieselburg, beide stehen für Qualität und Frische, auf das wir sehr viel Wert legen. Unsere Brötchen beziehen wir täglich frisch von der tollen Bäckerei Fuchs, unser Gemüse holen wir frisch vom Markt in St. Pölten. Mit diesen Grundprodukten können wir Frische und Qualität garantieren. Unsere Vielfalt an Burgern (frisch zubereitete Rinderpattys) und Hotdogs bringen Genießer zum Schwärmen. Außerdem bieten wir verschiedene Würste (Waldviertler, Burenwurst) an, zudem haben wir jeden Tag zwei Tagesteller (vegetarisch und bodenständig). Unsere Produkte servieren wir auf biologisch abbaubarem Palmblattgeschirr.“

Mehr Infos:

Kontakt: https://shuutsch.at/

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Sie suchen kostenlose Unterstützung bei der Gründung Ihres Unternehmens? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!