Gründerin des Monats Amstetten. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Roswitha Krenns Wunsch war es schon seit langem ein kleines Lokal zu besitzen. Da sie zehn Jahre lang Erfahrung im Bereich Küche sammeln konnte, wuchs der Wunsch sich selbständig zu machen von Jahr zu Jahr stätig.

Erstellt am 01. April 2017 (03:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Roswitha Krenn hat in Ertl im Bezirk Amstetten ROSWITHAS CAFE eröffnet.
zVg von RIZ

2016 kam dann ihre Chance als sie hörte, dass das ortsansässige Kaffeehaus aufgelöst wird. „Natürlich war ich sofort interessiert, fuhr hin und schaute bei der Geschäftstüre hinein. Von da an war es um mich geschehen.

Nach wochenlangen hin und her, entschied ich mich den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und ließ mich vom RIZ, der Gründeragentur des Landes Niederösterreichs, über die weiteren Schritte beraten. Kurz und gut, im Herbst machte ich dann Nägel mit Köpfen und meldete mich im WIFI zur Befähigungsprüfung für das Gastgewerbe an.

Anfang Dezember erfolgte der positive Abschluss. Nach einigen noch etwas schweren Hindernisläufen ging es dann mit Vollgas los und wir renovierten und organisierten“, erzählt die Gründerin über ihre ersten Schritte in Richtung Unternehmertum. Am 15. Februar 2017 war es dann endlich soweit und ROSWITHAS CAFE wurde eröffnet.

Das Angebot von Roswitha Krenn kann sich sehen lassen: bei ihr können Sie sich mit einem köstlichen Frühstück mit frischen Gebäck verwöhnen lassen oder Sie genießen die hausgemachten Mehlspeisen. Jeden Samstag gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Mehr Infos unter:

Kontakt Roswitha Krenn: 07477/79935
krennfamily@gmx.at

www.riz.at