Kunstwerke und Skulpturen aus Leichtzement. Erfolgreicher Start mit riz up: Ali Bageri & sein Team garantiert Qualität, Exzellenz und Effizienz.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Juni 2019 (03:00)
Jerrel Delano
Ali Bageri, Gründer des Monats, Bezirk Melk

2016 kam Ali Bageri, BA, MA im Zuge der Flüchtlingskrise nach Österreich und baute sich in Melk mit seiner Frau und seinen drei Kindern ein neues Leben auf. „Ich habe als politischer Berater eines hochrangigen afghanischen Politikers gearbeitet, als Universitätsprofessor an der Kunstfakultät in der afghanischen Hauptstadt Kabul gelehrt und bin ausgebildeter Notfallsanitäter.

Jetzt habe ich mich in NÖ selbstständig gemacht. Mit extravaganten Skulpturen, Zäunen, Sitzgelegenheiten, Torbögen und sogar ganzen Häusern. Die Weiterbildungsseminare für meine Selbstständigkeit habe ich bei riz up, der Gründeragentur des Landes Niederösterreich, absolviert“, so Ali Bageri. Der Jungunternehmer hat seine eigene Methode entwickelt, Gärten und Häuser mit Leichtbeton neu zu gestalten.

„Den Beton bringe ich auf einem Eisenskelett an und fixiere ihn mit einer Art Jutebandage. Danach wird die nächste Schicht Leichtbeton angebracht, bis das Kunstwerk fertig ist. Alles – auch die Oberfläche – wird händisch geformt. Gelernt habe ich das auf der Kunstfakultät Kabul. Dort habe ich Landschaftsarchitektur sowie Politikwissenschaften studiert. Nun entwerfe und produziere ich mit meinem Team handgefertigte Kunstwerke und Skulpturen aus Leichtzement und renoviere auch gerne Ihre Fassade bei älteren Gebäuden.“

Mehr Infos: 

Kontakt: ali-baqeribama.business.site 

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die Gründer des Monats vor. Alle Gründer im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Info: www.riz-up.at