Handwerk trifft Digitalisierung. Erfolgreicher Start mit riz up: Mit Sandra Brenner und Lukas Friedl, den Gründern der Project Thor Design GmbH hat Amstetten eine Designagentur der besonderen Art.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Juni 2020 (03:00)
Savolainen

Die Kreativagentur unterstützt Unternehmen und Privatpersonen bei der Entwicklung von Ideen, Produkten und Projekten mit Designanspruch. Und das von der ersten Idee bis hin zur Markteinführung. „In unserer Arbeitsweise haben wir das Beste aus Handwerk und Digitalisierung vereint.“

Händisch werden die ersten Skizzen angefertigt, um eine Designsprache für das neue Produkt zu entwickeln. Am Computer werden dann CAD Daten des konkreter werdenden Produktes generiert. Diese bilden die Basis für fotorealistische Darstellungen noch nicht existierender Produkte. Mit diesen Datensätzen können die 3D-Drucker gestartet werden, um ein maßstabsgetreues Modell zu drucken. Modelle werden handwerklich so bearbeitet, dass es so aussieht, als könne man das Produkt bereits im Laden kaufen.

Zu den Projekten des jungen Designerpaares zählen beispielsweise der Entwurf einer neuen Skigriffkollektion für Komperdell oder die Planung und Gestaltung von Shops. Die fotorealistischen Darstellungen (Renderings) werden auch in der Architektureingesetzt. Dank der 3D-Drucker und hauseigener Design-Werkstatt finden sogar Miniatur- und Modellliebhaber hier die richtigen Ansprechpartner für individuelle Projekte.

Mehr Infos: 

Kontakt Project Thor Design GmbH: 0660 4525 100
www.project-thordesign.at

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Sie suchen kostenlose Unterstützung bei der Gründung Ihres Unternehmens? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!