„Textilwunder“ eröffnet neu in Ternitz. Erfolgreicher Start mit riz up: Brigitte Puchegger setzt in ihrem Laden auf Nachhaltigkeit.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Juni 2020 (03:00)
Puchegger

Nach vielen unterschiedlichen Stationen in ihrem Berufsleben, wollte Brigitte Puchegger mit einem eigenen Laden mit einem nachhaltigen Konzept durchstarten.

„Am 21. Februar eröffnete ich in der Hauptstraße 28 in Ternitz meinen Second Hand Shop ,Textilwunder‘. Nicht einmal einen Monat später musste ich am 16. März meinen Laden aus bekannten Gründen wieder schließen. Zu diesem äußerst schlechten Zeitpunkt stellte sich die Frage: aufgeben oder weitermachen? Ich entschloss mich dazu, meinen Traum weiter zu verfolgen. Da in der näheren Umgebung genug Potential für die Fertigung von Mundschutzmasken gegeben war, nähte ich ab sofort Masken aus altem Baumwollstoffen. So konnte ich meinen kleinen Laden retten.

Nun ist Textilwunder wieder geöffnet und wartet darauf, von den Kundinnen entdeckt zu werden. Hier gibt es hochwertige Second Hand Marken- und Designerware für Damen, viele True Vintage Modelle aus den 1960er bis in die 1990er Jahre und diverse Upcycling Produkte aus alten Jeans, abgetragenen Herrenhemden oder alter Wolle. Auch Liebhaberinnen von alten Handarbeiten kommen bei Textilwunder auf ihre Kosten. Neben diesem Angebot gibt es auch einen Hermes Paketshop und eine Putzereiannahme. Mit meiner Geschäftsidee möchte ich möglichst viele für nachhaltiges Einkaufen begeistern, um die Wegwerfwirtschaft zu minimieren.“

Mehr Infos: 

Kontakt: www.textilwunder.at

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Sie suchen kostenlose Unterstützung bei der Gründung Ihres Unternehmens? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!