Anker lichten! Ahoi Wachau!. Erfolgreicher Start mit riz up: Gerald Geith & Michael Reichl

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. September 2019 (03:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7660771_noe34riz_mel.jpg
Michael Reichl

Sie sind auf der Suche nach einem einzigartigen Erlebnis in einer der faszinierendsten Kulturlandschaften Österreichs? Dann führt kein Weg an den Bootstouren von Ahoi Wachau vorbei. Gegründet wurde Ahoi Wachau von zwei Urwachauern, Gerald Geith und Michael Reichl. Das Unternehmen, bietet Flusstouren auf klassischen Holzzillen für bis zu 20 Fahrgäste. „Das besondere Erlebnis, die Wachau und ihren großen Fluss auf die ursprünglichste Art zu befahren, sind Momente die unvergesslich sind“, sind sich die beiden Wachauer einig.

Genau diese Überzeugung und die Liebe zu ihrer Heimat war auch der Grund warum Gerald Geith und Michael Reichl schließlich ihr Unternehmen im Jahr 2019 gegründet haben. Wer das Herz der Wachau kennenlernen will, für den empfiehlt sich der Donauabschnitt Spitz - Loiben und retour. Dafür sollten ca. 2,5 Std einkalkuliert werden. Alternativ kann aber auch einfach beliebig in fast jedem Wachauort zu- und ausgestiegen und so die Flusstour mit einem Heurigen- oder Restaurantbesuch kombiniert werden! Was auf beinahe jeder Ahoi Wachau Tour mit dabei ist, ist eine große Truhe Eis und darin die besten Tropfen der Wachau. Die beiden Wachauer erklären die Charakteristika der einzelnen Weinrieden, die vom Schiff aus erkundet und getrunken werden können.

Mehr Infos

Kontakt: www.ahoiwachau.at

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die Gründer des Monats vor. Alle Gründer im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Info: www.riz-up.at