„Siegis Bäckground“: Brotkultur aus Gresten. Erfolgreicher Start mit riz up: Siegi Hackl setzt die Tradition der Bäcker in Gresten fort.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. September 2020 (03:00)
Siegi Hackl 
Hackl

Siegi Hackl war als Bäcker in Wieselburg, Ybbsitz, Ischgl und Kinshasa tätig. Seit Mitte Mai 2020 führt er mit seinem Team „Siegis Bäckground“ als Bäckerei und Café im Unteren Markt in Gresten.

„Wir sind sehr glücklich über die vielen positiven Rückmeldungen seit unserer Eröffnung. Unser Ziel ist es, die Tradition der Bäcker von Gresten fortzuschreiben und mit neuen Ideen zu kombinieren“, erklärt der Bäckermeister.

„Siegis Bäckground“ hat von Mo. bis Do. von 6 bis 14.30 Uhr geöffnet, am Fr. & Sa. sperren Bäckerei und Café von 6 bis 12 und von 14 bis 18 Uhr auf. Neben einer großen Palette an Brot und Gebäck punktet der Jungunternehmer mit Eis, Frühstückskreationen und dem afrikanischen Kaffee „Afro Coffee“.

„Siegis Bäckground“ bezieht die Rohstoffe wie Milch, Eier und Mehl großteils aus Gresten und Umgebung. „Erst vor kurzem haben wir mit unserer Frühstückskarte begonnen – vom gesunden Müsli bis zur pikanten Stärkung für den Tag.“ Auch Sonderwünsche und Bestellungen von Firmen und Vereinen nimmt „Siegis Bäckground“ gerne an. „Ich stamme aus einer Familie von lauter Bäckern. Das ist mein mein Hintergrund, mein Bäckground“, schmunzelt Siegi Hackl.

Mehr Infos:

Kontakt: www.siegis.at, info@siegis.at

 

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Sie suchen kostenlose Unterstützung bei der Gründung Ihres Unternehmens? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!