Innovationsoptimierer bringt viel Erfahrung mit. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Nach mehr als 20 Jahren in der Industrie gründete der studierte Mechatroniker Mag. (FH) Dipl.-Ing. Klaus Hitzenberger am 1. September 2017 das Unternehmen Innovationsoptimierer.

Erstellt am 01. Oktober 2017 (03:00)
zVg von RIZ
„innovieren.digitalisieren.profitieren“ - Mag.(FH) Dipl.-Ing. Klaus Hitzenberger

Der von ihm entwickelte Ansatz des Risiko- und Chancenoptimierten Innovationsmanagements basiert auf fundierten internationalen Erfahrungen unter anderem bei den Unternehmen Siemens, Frequentis, AKG und LMF.

Er bietet seinen Kunden – unter dem Slogan: „innovieren.digitalisieren.profitieren“ - optimierte Methoden und Tools des Innovationsmanagements, welche der Magister für Unternehmensführung mit seinem umfassenden Wissen über Technik in Beziehung setzt. Das explizite managen von Risiken und Chancen bildet hier einen wesentlichen Bestandteil. Im Zeitalter der Digitalisierung werden technische Produkte um Sensorik, Aktorik, Kommunikations- und Informationstechnik sowie Softwaretechnik ergänzt.

Die Herausforderung liegt in der Verbindung dieser sehr unterschiedlichen Disziplinen, sodass zusätzlicher Kundennutzen generiert wird. Dieses Zusammenspiel macht das Thema Innovation so komplex wie nie zuvor. Hier begleitet der Innovationsoptimierer Unternehmen mit praktischer Erfahrung und fundiertem Fachwissen, um noch „optimierter“ in die Zukunft zu steuern. Unterstützt wurde der Jungunternehmer vom RIZ, der Gründeragentur des Landes NÖ.

Mehr Infos

www.innovationsoptimierer.at

www.riz.at