Super Geschmack mit der WienerWürze. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Karl Severin Traugott hatte nach dem Studium der Lebensmittelwissenschaften und Technologie an der BOKU in Wien mit Experimenten rund um die Entwicklung einer Würzsauce begonnen - inspiriert durch einen Zeitungsartikel, der ein Jahrtausend altes fernöstliches Brauverfahren beschrieb.

Erstellt am 01. Oktober 2017 (03:00)
zVg von RIZ
Karl Severin Traugott : „Ehrliche Lebensmittel für Ihren Genuss.“

Die Rezeptur der WienerWürze war geboren, bestehend aus gerösteten Hafer, gekochten Süßlupinen, Salz und Wasser. Das Start up verbindet traditionelle Herstellungsmethoden mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und gibt dem Produkt die nötige Zeit, sein volles Potential zu entfalten – wie auch der WienerWürze, die nach monatelanger Reifung und ihrem herzhaften Umami-Geschmack Speisen das gewisse Extra gibt.

Im Rahmen der Gründung wurde ein Standort gesucht, an welchem es möglich war, die Würzsauce zu brauen. Mit Unterstützung des RIZ wurde ein Businessplan geschrieben und es konnte ein idealer Standort im EcoCenter Wolkersdorf gefunden werden.

Seit der Gründung konnte eine solide Finanzierung mit Hilfe eines Crowed Funding auf Kickstarter.com, Banken und Familie aufgestellt und die Anlagen angeschafft werden. Seit Mai werden die ersten Chargen gebraut, die allerdings mehrere Monate reifen müssen, weshalb erst jetzt die ersten Flaschen WienerWürze, an die Kickstarter Unterstützer und den Lebensmitteleinzelhandel ausgeliefert werden. Alle Rohstoffe sind BIO AUSTRIA zertifiziert.

Mehr Infos:

www.genusskoarl.at

www.riz.at