Orientalische Küche in St. Pölten. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Firuz Ziauddini möchte seinen Gästen die Vielfalt der orientalischen Küche näherbringen.

Erstellt am 01. Januar 2018 (03:00)
zVg von RIZ
Firuz Ziauddini ist Gründer im Bezirk St. Pölten

Die Idee sich selbstständig zu machen hat Firuz Ziauddini schon lange. Nachdem er entdeckt hat, dass es eine Lücke im Bereich Gastronomie im Raum St. Pölten gibt, ist es ihm ein Anliegen den Bewohnern St. Pöltens ebenfalls die Vielfalt an nationalen sowie internationalen Speisen nahezubringen wie es in Wien bereits seit Jahren der Fall ist.

„Ich habe mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Gastronomie. Ich war bereits in unterschiedlichen Gastronomiebetrieben im Raum Wien tätig. Durch meine Arbeit habe ich österreichische, griechische, italienische sowie türkische Küche kennen gelernt. So habe ich den zweiten Bildungsweg gewählt und meine Erfahrung und Interesse zum Hauptberuf gemacht“, so der Jungunternehmer über seine Beweggründe.

Sein Ziel ist es seinen Kunden die Vielfalt der orientalischen Küche näher zu bringen. Angefangen von orientalischen (persischen & afghanischen) Speisen wie gegrillte Lammspieße mit Safranreis, Bolani, Mantu u.ä., bis hin zu Pizza, Burger, Salate und natürlich Nachspeisen aller Art. „Die Einzigartigkeit unserer Speisen, der besondere Geschmack des Orients, unsere afghanische Gastfreundschaft und unser stetiges Bemühen um unsere Kunden und Kundinnen zeichnen uns aus“, so Firuz Ziauddini. Öffnungszeiten: Di-So 10-22 Uhr.

Umfangreiche und professionelle Unterstützung bei seinem Schritt in die Selbstständigkeit erhielt der Jungunternehmer vom RIZ.

Mehr Infos:

Kontakt Firuz Ziauddini: 0660/3222902

www.riz.at