Berührende Kurzgeschichten über Leben, Tiere und Umwelt. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Autorin Irina Weingartner hat ein Buch über das Leben, die Menschen, die Tiere und die Umwelt geschrieben.

Erstellt am 01. Januar 2018 (03:00)
zVg von RIZ
Autorin Irina Weingartner, Gründerin aus dem Bezirk Baden

Klimawandel, Naturkatastrophen, Artensterben und der respektlose Umgang mit unserer Umwelt sind Themen, die aktueller sind denn je. Aus diesem Grund hat Autorin Irina Weingartner ein Buch geschrieben, das sich genau mit all diesen Themen beschäftigt.

„Der kleine Stern Marlou und seine Freunde“ unterhalten sich in siebzehn berührenden Kurzgeschichten mit farbenfrohen Illustrationen über das Leben, die Menschen, die Tiere und die Umwelt. In diesen modernen Umweltmärchen will der Kleine stets vom Großen wissen, weshalb bestimmte Dinge auf der Welt passieren.

Warum versteht es der Mensch nicht, mit Bedacht mit seiner Umwelt umzugehen? Die Autorin spricht mit ihren Geschichten Kinder und Erwachsene an. Sie will sie spielerisch wachrütteln, zum Nachdenken animieren und das Bewusstsein im Umgang mit der Umwelt schärfen. Der Mensch trägt für seinen Planeten, unseren Lebensraum, die Verantwortung. Er muss wieder lernen zu beobachten, wahrzunehmen, zu sehen, zu hören und zu fühlen.

Zeitgleich ist auch ein Malbuch dazu erschienen. Alle Illustrationen von Sandra Siebert aus dem Geschichtenbuch über den kleinen Stern Marlou und seine Freunde finden sich in diesem Büchlein zum Bemalen. Besonders geeignet ist dieses Werk zum Lernen und Erfassen von Umweltschutz und dem Verhalten der Menschen für Kinder ab dem Grundschulalter.

Mehr Infos:

www.irinaweingartner.at

www.riz.at