Bouldern in der Halle in Wiener Neustadt. Erfolgreicher Start mit riz up: Michael Haindl und Thomas Kargl führen gemeinsam die Boulderhalle.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Mai 2019 (03:00)
Thomas Fichtinger
Michael Haindl und Thomas Kargl führen gemeinsam die Boulderhalle.

Bouldern – Klettern ohne Seilsicherung auf Absprunghöhe gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Die Jungunternehmer Michael Haindl und Thomas Kargl haben eben diesem Trend mit ihrer Boulderhalle „Bigwall Bouldering“ in der Pottendorferstraße 29 in Wiener Neustadt Folge geleistet. Michael hat schon parallel zu seinem Studium selbstständig gearbeitet, Thomas war nach abgeleistetem Zivildienst zwei Jahre im Projektmanagement tätig und beide sind seit Jahren begeisterte Kletterer. Grund genug, das Hobby zum Beruf zu machen und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

1000m² Kletterwandfläche in Naturholzoptik und viel Tageslicht ergeben ein Ambiente, das zum Wohlfühlen einlädt. Aufgrund zahlreicher Besuche anderer Boulder hallen wollten die beiden alle positiven Eigenschaften der Nachbarhallen in ein Konzept packen. Kreative, abwechslungsreiche Routen für den Anfänger bis zum Profi die wöchentlich ausgetauscht werden. Zwischen den Kletterwänden sind genügend Flächen zum Sitzen, damit man sich nicht im Sturzraum anderer Kletterer ausruhen muss. Außerdem gibt es einen riesigen Trainingsbereich, der neben kletterspezifischem Training auch herkömmliche Trainingsmöglichkeiten bietet. Zusätzlich gibt es einen Gastronomie Bereich mit Schmankerln.

Mehr Infos

Kontakt: www.bigwall-bouldering.at

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die Gründer des Monats vor. Alle Gründer im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats