Korneuburger Gründerin des Monats. Erfolgreicher Start mit dem RIZ: Susanne Reijnders, gebürtige Waldviertlerin, kam durch ihren Mann Erik (über Liebesg´schichten und Heiratssachen im TV) in das schöne Weinviertel.

Erstellt am 01. November 2016 (03:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Susanne Reijnders: Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt wurden!
zVg von RIZ

Während ihrer Karenz entschied sie sich ihre Geschäftsidee namens „Susanne´s Genussvielfalt“ mit selbstgemachten Obst- und Kräutersirupen, leckeren Marmeladen und Gelees, frischen Pestos, fruchtigen Likören & Schnäpsen, verschiedensten Backmischungen, leckeren Puddingpulver und eingelegten Produkten als Kleingewerbe zu verwirklichen.

Jedes Monat gibt es einige neue Produkte zu entdecken und natürlich zu verkosten, da auch das Angebot in der Natur sehr vielfältig ist. Die Jungunternehmerin verwendet fast ausschließlich frische Kräuter, Obst und Gemüse aus dem Garten, Feld oder dem Wald.

„Die Liebe zum Einkochen habe ich seit meiner frühesten Kindheit entdeckt, als ich mit meiner Oma in den Wald ging und die vielfältigsten Kräuter verarbeitete. Sie hat mir ein großes Wissen an Pflanzenkunde und Einkochrezepten hinterlassen“, so Susanne Reijnders.

Schon während ihrer Arbeit als Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester beim Hilfswerk in Gmünd und Stockerau war das Einkochen ihre Leidenschaft, weil sie Obst und Gemüse, welches sie selbst pflückt, mehr schätzt und es einfach besser schmeckt, als welches das man im Großhandel kaufen kann.         

Mehr Infos unter:

http://susannes-genussvielfalt.jimdo.com/

www.riz.at