Julia Kozma machte mit „Hexenseifen" Hobby zum Beruf . Erfolgreicher Start mit riz up: Vom Rückschritt zum Fortschritt - Eine neue Marke, geboren in der Zeit der Pandemie

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. März 2021 (03:00)
Julia Kozma mit ihren handgemachten Naturseifen „Hexs“.
Julia Kozma

Julia Kozma hat in Zeiten der Pandemie ihr Hobby zu ihrem Beruf gemacht: „Man kann nur dann einen richtig guten Job machen, wenn man ihn liebt. Für mich ist nun mein Hobby gleichzeitig mein Lebensunterhalt geworden. Auch der Name meiner neuen Firma war schnell gefunden: „Hexenseifen“ (ich bin für viele nämlich eine kleine Hexe).

Handgemachte Naturseifen und andere Kosmetika, vegan und traditionell gehalten, Bodylotion und Pflege für das Haar, vielfältige Produkte, und das Alles in natürlicher, biologischer Form. Dazu sind meine Produkte Fairtrade und aus Stoffen von höchster Qualität hergestellt. Ich produziere nur das was meine Familie und ich auch verwenden oder wenigstens ausprobieren. Das Unternehmen in Gang zu bringen war nicht einfach, aber ich habe es geschafft meine eigene Werkstatt zu errichten, die Seifenküche, und habe mit meinen Produkten Märkte und Bauernmärkte besucht. Das Design ist geformt und auch unsere Internetseite www.hexenseifen.at ist fertig und mit einem Webshop eingerichtet. Auch Social Media hat mir geholfen, mich und meine Produkte bekannt zu machen. Mittlerweile folgen mehr als 2200 Personen der Hexenseifen-Seite.

Mehr Infos:

Kontakt: www.hexenseifen.at, 0681/ 20224898, info@hexenseifen.at

 

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Sie suchen kostenlose Unterstützung bei der Gründung Ihres Unternehmens? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!