"SewingChally“: Hobby zum Nebenberuf gemacht. Erfolgreicher Start mit riz up: Barbara Brozkas große Leidenschaft war schon von Kindestagen alles was mit Kreativität zu tun hatte.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Mai 2021 (03:00)
Barbara Brozkas näht für ihr Leben gerne – jetzt auch beruflich.
Matthias Tankosic, Matthias Tankosic

Sie liebte es schon damals viel zu häkeln, sticken und zu knüpfen. „Nach der Pflichtschule besuchte ich die HBLA für Mode und Bekleidungstechnik in Wien und schloss mit Diplom- und Reifeprüfung ab. Da lernte ich das Nähen, seither nähe ich alles was mir gefällt.

Anfangs fertigte ich verschiedenste Kleidungsstücke für meine Familie zu Hause an. Ich lerne gerne etwas Neues und liebe neue Herausforderungen. Um immer besser bei meinen Werken zu werden, eignete ich mir durch youtube-Videos zusätzliche Techniken an. Am liebstem nähe ich Taschen, Kosmetiktaschen, Turnbeutel und verschiedene Accessoires.

Nach viel Zuspruch meiner Familie und Freunden und vor allem Freude am Nähen entschied ich mich dann mein Hobby zum Nebenberuf zu machen. Wie ich zu meinem Firmennamen gekommen bin? Sewing - Nähen & Challenge - Herausforderung = SewingChally“, erzählt Barbara Brozka stolz.

Auf dem Weg in die Selbstständigkeit stand ihr riz up, die Gründeragentur des Landes Niederösterreich, mit Seminaren und individuellen Beratungen zur Seite.

Mehr Infos:

Kontakt: www.sewingchally.at,
info@sewingchally.at

 

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Kostenlose Unterstützung bei der Unternehmens-Gründung gesucht? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!

Gründer des Monats gesucht

Ab sofort suchen wir mit euch DEN Gründer/DIE Günderin des Monats! Mit eurer Stimme votet ihr, wer auf Platz 1, 2 und 3 landet:

Umfrage beendet

  • Wer wird der/die GründerIn des Monats Mai?