Hotel „Das Himberg“ greift nach den Sternen. Das Business-Hotel firmiert ab Mitte August als eine der wenigen 4-Sterne-Herbergen in der Region. Umbau läuft.

Von Otto Havelka. Erstellt am 26. Juli 2021 (05:52)

Von außen ist für Passanten kaum erkennbar, dass das Business-Hotel „Das Himberg“ derzeit einer Großbaustelle gleicht. Im Inneren wird die Herberge mit 69 Zimmern komplett erneuert. Alle Gästezimmer werden mit einer Klimaanlage ausgestattet, der Barbereich wird ebenso neu gestaltet wie das ehemalige „Stüberl“ zum Frühstücksraum umfunktioniert.

Ziel der rund 750.000 Euro schweren Investition: Mit Abschluss des Umbaus soll „Das Himberg“ ab Mitte August vom 3-Stern- zum 4-Stern-Hotel aufgewertet werden. „Wir wollen damit den Ansprüchen unserer Kunden gerecht werden“, erklärt „Das Himberg“-Geschäftsführerin Christina Zednicek anlässlich eines Baustellen-Besuches von Jochen Danninger, Landesrat für Wirtschaft, Tourismus, Technologie und Sport (ÖVP) , am Freitag.

„Ein tolles Projekt“, nickte Danninger, der sich bei der Gelegenheit nach den Erfahrungen Betroffener mit Corona-Unterstützungen erkundigte. Denn „Das Himberg“ war als Hotel vom Lockdown besonders schwer betroffen.

„Das Himberg“ feiert zehnjähriges Jubiläum

Zednicek nutzte aber die Zeit und Förderungen wie etwa eine Investitionsprämie, um aus der Not eine Tugend zu machen. Der Lohn: Vier Sterne und zufriedene Gäste. Ob damit auch die Preise steigen, hänge auch von der Nachfrage ab, erklärt Zednicek.

Mit dem Upgrade feiert „Das Himberg“ auch sein zehnjähriges Jubiläum. Bis dahin betrieben Zedniceks Eltern an dem Standort ein Wirtshaus. Auf Basis einer Studie aus dem Jahr 2010, der zufolge ein Business-Hotel an diesem Standort gute Chancen hätte, wurde der Gastronomiebetrieb in ein Hotel umgewandelt. Fünf Jahre nach der Eröffnung erweiterte „das Himberg“ seine Kapazität auf fast das Doppelte.

Mit Anfang Juni 2016 wurde ein großzügiger Zubau eröffnet, die Anzahl der Zimmer von 40 auf 69 aufgestockt. Zusätzlich wurden in der Hauptstraße acht Wohnungen für Langzeitgäste eingerichtet. Unter anderem wohnte dort etwa der Betriebsleiter des Nutzfahrzeugteile-Handelsunternehmens Winkler ein Jahr lang, als das Unternehmen seinen neuen Standort in Himberg aufbaute.

Spätestens in zwei Wochen sollen die ersten Gäste in den 4-Stern-Genuss kommen. Dann sollen die neu adaptierten Zimmer für Teilnehmer an einem Golfturnier im nahen Gutenhof bereitstehen.