Luft nach oben bei Buchungslage in Niederösterreich. Ein durchwachsenes Stimmungsbild hat die Hotelöffnung am Freitag in Niederösterreich geliefert. Nach Angaben der Niederösterreich-Werbung zeigte sich die Buchungslage eher verhalten, Zögerlichkeit der Gäste herrschte auch, was den bevorstehenden Sommer betrifft.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 29. Mai 2020 (11:00)
Symbolbild
shutterstock.com

Die verstärkte Nachfrage an Wochenenden in einigen Regionen galt als Hoffnungsschimmer.

Der eine oder andere Betrieb sei "bereits gut gebucht", hieß es seitens der Niederösterreich-Werbung mit Blick auf die kommenden Monate. Gesetzt werde nun auf den "Trend hin zu kurzfristigen Buchungen", der sich bereits vor der Corona-Krise abgezeichnet habe. Optimistisch auf die nächsten Wochen blicken vor allem Beherbergungsbetriebe mit hohem Stammgästeanteil, wurde betont. Zuletzt seien generell vordergründig Anfragen aus dem Inland verzeichnet worden, "Deutschland ist noch zögerlich".

Voller Elan präsentierte sich am Freitagvormittag das Personal des Hotel Schwarz Alm vor den Toren Zwettls im Waldviertel. Am kommenden Pfingstwochenende herrscht nach Angaben von Gastgeber Markus Hann nahezu Vollauslastung: "Es sind nur noch zwei bis drei Restzimmer frei."

Die ersten ankommenden Besucher wurden mit Blumen bedacht. Auf sie wartet unter anderem ein leicht vergrößerter Wellnessbereich, der um einen angrenzenden Seminarraum erweitert wurde, um den notwendigen Sicherheitsabstand zu garantieren. Interesse am Urlaub in der Region spürte Hann zuletzt vermehrt bei mit E-Bikes ausgestatteten Radfahrern. "Die Leute wollen sich jetzt bewegen, das kommt dem Waldviertel zugute."