Arbeitslosigkeit gestiegen: Fast 500.000 ohne Job. In Österreich haben fast 500.000 Menschen keine Arbeitsstelle. Exakt 493.852 Personen haben im Jänner eine Arbeit gesucht, was nach einem Rückgang im November und Dezember des Vorjahres nun einem Anstieg von 0,7 Prozent entspricht.

Von APA Red. Erstellt am 01. Februar 2017 (09:27)
APA (Symbolbild/dpa)
Beachtliches Plus gibt es auch bei offenen Stellen

Rund 420.000 waren arbeitslos gemeldet, ein Rückgang von 0,6 Prozent. Einen starken Zuwachs von fast zehn Prozent verzeichneten die Schulungen.

Ein starkes Plus gab es bei der Generation 50+ mit 7,2 Prozent bzw. 121.184 Arbeitssuchenden. 14,3 Prozent waren länger als ein Jahr arbeitslos, das ist ein Anstieg von 1,8 Prozent.

Ein beachtliches Plus gab es bei den offen gemeldeten Stellen - sie legten um 35,1 Prozent auf 45.165 zu. Auch bei den Lehrstellensuchenden gab es einen Lichtblick: Ihre Zahl ging um 2,5 Prozent auf 5.994 Personen zurück. Die Zahl der offenen Lehrstellen stieg um 16,8 Prozent auf 3.467.