Novomatic-Gründer tritt 20 Prozent an Sohn & Manager ab

Der Novomatic-Eigentümer Johann Graf gibt ein Fünftel seines milliardenschweren Glücksspielimperiums an seinen Sohn sowie zwei Novomatic-Manager ab.

Erstellt am 28. Januar 2021 | 11:42
Notizen von Novomatic-Manager als Indiz für Absprachen?
Notizen von Novomatic-Manager als Indiz für Absprachen?
Foto: APA (Archiv)

Graf schenke Thomas Graf sowie den beiden langjährigen Wegbegleitern und Vertrauenspersonen Birgit Wimmer und Ryszard Presch 20 Prozent der Novomatic-Dachgesellschaft Novo Invest GmbH, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Novo Invest GmH, die 90 Prozent an der Novomatic AG hält, gehörte Johann Graf bisher zur Gänze.

Wer von den Dreien wie viel erhält, ging aus der Aussendung nicht hervor. Presch ist seit 2017 Geschäftsführer der Novo Invest, Wimmer seit 2018. Johann Graf selbst hat außer der Rolle als Eigentümer der Novo Invest GmbH keine weitere Funktion im Firmengeflecht der Novomatic-Gruppe. Das Unternehmen spricht von einem "Generationenwechsel". Die Anteilsübertragungen bedürfen noch der Genehmigung der zuständigen Behörden sowie internationaler Glücksspielbehörden, unter anderem in den USA.