Kleines Glücksspiel: Amatic prüft rechtliche Schritte. Nach der Vergabe der Lizenz für das kleine Glücksspiel in Niederösterreich an die Novomatic-Tochtergesellschaft Admiral Casinos & Entertainment AG (ACE AG) hat am Dienstag die Amatic Entertainment angekündigt, rechtliche Schritte zu prüfen.

Erstellt am 13. März 2012 (15:08)
NOEN
Die Entscheidung und Begründung der Landesregierung bei der Vergabe der Lizenzen für den Betrieb von Automatenspielsalons sei problematisch, nicht transparent und fadenscheinig, stellte der Vorstand des Unternehmens mit Sitz in Rutzenmoss/OÖ in einer Aussendung fest.

Fünf Bieter hatten sich um Lizenzen für die 1.339 Automaten, die im Bundesland betrieben werden dürfen, beworben. Die Merkur Entertainment AG, in der sich der Industrielle Frank Stronach und die deutsche Gauselmann-Gruppe zusammengetan haben, will den Bescheid vor dem Verwaltungs- und Verfassungsgerichtshof anfechten.