Verein „pro Konsument": Kooperation wird verlängert. Verein „pro Konsument" – eine Synergie von Arbeiterkammer und Land Niederösterreich – wird es auch heuer weiter geben. 2018 wurden 12.500 Beratungen durchgeführt, die meisten zum Thema Telekommunikation.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 07. Februar 2019 (11:48)
SPNÖ/Helmut Käfer
Bei der Kooperationsverlängerung des Vereins „pro Konsument“: AK NÖ-Direktorin Bettina Heise (von links), Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl und AK NÖ-Präsident Markus Wieser.

Seit 2002 gibt es in Niederösterreich den Verein „pro Konsument“, der aus einer Kooperation zwischen Land Niederösterreich und Arbeiterkammer entstanden ist. Das Land steuert jährlich 60.000 Euro an Förderung bei, um sicherzustellen, dass auch Nicht-Arbeiterkammer-Mitglieder umfassende Beratung der Arbeiterkammer-Experten in Konsumentenschutzangelegenheiten bekommen. 12.500 Beratungen gab es im Vorjahr. Top-Themen bei den Beratungen waren Telekommunikation – und insbesondere Cybercrime – sowie Bauen und Wohnen.

Vertragsverlängerung unterzeichnet

Die Kooperation wird es auch 2019 weiter geben, Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl (SPÖ), Arbeiterkammer NÖ-Präsident Markus Wieser und Arbeiterkammer NÖ-Direktorin Bettina Heise unterzeichneten die entsprechende Vereinbarung heute Vormittag.