Krankenkasse stellt Konkursantrag. NÖ Gebietskrankenkasse macht den Ukrainern mit einem Konkursantrag Druck.

Von Tanja Barta. Erstellt am 23. Januar 2018 (01:54)
Tanja Barta
Am Semmering startete der Winterbetrieb verspätet. Jetzt gibt es neue Turbulenzen in der Skiregion.

Es bleibt turbulent am Semmering: Nach fehlenden behördlichen Genehmigungen und technischen Problemen scheint der nächste Paukenschlag anzustehen: Laut Tageszeitung Kurier soll die NÖ Gebietskrankenkasse einen Konkursantrag gegen die Panhans-Holding-Gruppe gestellt haben.

„Mir als Geschäftsführer der Gruppe ist nichts von einem Konkursantrag bekannt“, so der Chef der Panhans-Holding, Viktor Babushchak. Die Bergbahnen wären von einem solchen Antrag ebenfalls nicht betroffen. Zum Antrag selbst wollte Babushchak keine Auskunft geben.

SPÖ-Landesparteivorsitzender Franz Schnabl hat am Samstag das zuständige Ressort beim Land NÖ unter Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav (VP) dazu hart attackiert. „Wo bleiben die rettenden Vorschläge der Verantwortlichen in der Landesregierung?“, so Schnabl via Aussendung. Das stößt Bohuslav sauer auf. Sie bezeichnet die Aussagen als „reinen Populismus wenige Tage vor der Landtagswahl“. Und: „Wir seitens des Tourismusressorts verfolgen die Entwicklungen am Semmering seit vielen Monaten und haben auch ein Pachtangebot abgegeben.“ Das Angebot sei zwar abgelehnt worden, das Land aber „für weitere Gespräche bereit“.