Bürgerbefragung: Knappes Ja zu Windpark. 55,1 Prozent der Teilnehmer in Klostermarienberg und Unterloisdorf stimmten für die Errichtung von Windrädern.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 23. November 2016 (08:49)
Franz Gleiß

Am Sonntag waren die Bürger der Ortsteile Klostermarienberg und Unterloisdorf aufgefordert, im Rahmen einer Bürgerbefragung darüber zu befinden, ob sie für die Errichtung eines Windparks in den Katastralgemeinden Unterloisdorf und Klostermarienberg sind oder ob sie dies ablehnen. 55,1 Prozent der Befragungsteilnehmer sprachen sich für einen Windpark aus.

"Werden notwendige Schritte setzen"

„Egal ob ja oder nein aufgrund der Beteiligung von fast 52 Prozent ist es ein gutes Ergebnis“, meint Bürgermeister Johann Schedl (SPÖ). „Wir werden nun die notwendigen Schritte setzen, dass seitens des Landes eine Feststellung der Eignungszone gemacht wird.“ Auch Vizebürgermeister Johann Plemenschits sieht das Ergebnis als Auftrag an, mit dem Land in Verhandlungen mit dem Land zu treten.

„Wir haben im Vorfeld entschieden, dass das Ergebnis für uns dann bindend ist, wenn 50 Prozent und eine Stimme teilnehmen. Das haben wir erreicht“, so Plemenschits. „Es war unser Vorschlag die Bevölkerung zu befragen und es wurde auch positiv aufgenommen. Ich war im Wahllokal anwesend und etliche Bürger haben sich bedankt, dass sie gefragt werden.“

Der Gemeinderat habe nun laut Plemenschits den Auftrag in Richtung Windpark zu gehen, allerdings mit Sorgfalt und Verantwortungsgefühl für all jene, die Nein gesagt haben. 43,6 Prozent der Befragungsteilnehmer, haben sich immerhin gegen einen Windpark ausgesprochen. „Das Projekt muss sorgfältig und in Bedachtnahme auf die Bevölkerung entwickelt werden.“