Mit Auto gefahrene Kilometer gehen zurück. Radsaison / Der Umstieg vom Auto auf das Rad soll für Niederösterreicher noch attraktiver werden.

Erstellt am 24. März 2013 (15:49)
NOEN
Umweltlandesrat Stephan Pernkopf, Christian Gratzer vom VCÖ und Christoph Seif von den ÖBB starteten den VCÖ-Mobilitätspreis.NLK/Pfeiffer

Eine aktuelle Studie des Verkehrsclub Österreich (VÖ) spricht von einer Mobilitätswende, die sich in NÖ abzeichnet: Trotz Bevölkerungszuwachs sei die Anzahl der mit dem Auto gefahrenen Kilometer von 10,9 Milliarden 2004 auf 10,6 Milliarden im Vorjahr gesunken. Es gibt aktuell 1,2 Millionen Fahrräder in NÖ. Zum Frühlingsbeginn kündigte das Land NÖ den Ausbau des Verleihkonzeptes Nextbike an: 2013 werden 16 neue Nextbike-Stationen eröffnet. 2012 habe es „1.500 regis-trierte Nextbiker“ gegeben, so Umweltlandesrat Stephan Pernkopf. Verschiedene Projekte in den Gemeinden, wie beratende Radlcoaches, sollen helfen, das Rad noch attraktiver machen.

Gemeinsam mit ÖBB und Land NÖ verleiht der VCÖ wieder den Mobilitätspreis. Die Einreichfrist endet am 30. Juni.-ak-