Bauernbund fordert Autarkie als Staatsziel. Versorgung mit heimischen Produkten will der Bauernbund in Verfassung verankert haben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Juli 2020 (05:38)
Paul Nemecek ist Direktor des NÖ-Bauernbundes.
privat

Im Jahresschnitt produzieren die Bauern in NÖ 780.000 Tonnen Weizen, 570.000 Tonnen Kartoffeln und 650.000 Tonnen Milch. „Sie sind es, die uns unabhängig vom Weltmarkt mit Nahrung versorgen“, betont man beim Bauernbund.

Um das aufzuzeigen, wurde eine Kampagne gestartet. Damit soll der Forderung Nachdruck verliehen werden: „Versorgungssicherheit mit heimischen Lebensmitteln muss zum Staatsziel im Verfassungsrang erhoben werden“, sagt Bauernbund-Direktor Paul Nemecek.