Neuer Nächtigungsrekord. In Niederösterreich wurden 2018 7,414 Millionen Nächtigungen verzeichnet – um 3,2 Prozent mehr als im Jahr davor.

Von Anita Kiefer. Update am 24. Januar 2019 (13:16)
NLK Burchhart
7,4 Millionen Nächtigungen für Niederösterreich: Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung GmbH und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav
 

Grund zum Jubeln gab es im Vorjahr für die niederösterreichischen Beherbergungsbetriebe. Denn die Nächtigungszahl von 7,414 Millionen ist neuer Rekord. 2,6 Millionen Nächtigungen davon entfallen auf ausländische Gäste, 4,8 Millionen auf inländische.

„Mit 7,4 Millionen Nächtigungen haben wir unser Ziel von 7,2 Millionen Nächtigungen bis 2020, das wir in der Tourismusstrategie festgelegt haben, klar übertroffen. Ich bin stolz auf dieses sensationelle Ergebnis und bedanke mich bei allen Tourismusbetrieben, die unermüdlich für diesen Erfolg arbeiten. Es ist dies wirklich ein unglaubliches Ergebnis für unsere engagierten Gastgeberinnen und Gastgeber, denn es ist ein klares Signal dafür, dass der Angebots-Mix stimmt und sich die Gäste in Niederösterreich sehr wohl fühlen. Bei den Ankünften stieg die Zahl um 5,6 Prozent auf gut drei Millionen.

Für Christoph Madl, Geschäftsführer der NÖ-Werbung, ist dieser Rekord Bestätigung für die getane Arbeit in der Vergangenheit. „Wir nehmen nun diesen positiven Schwung mit und arbeiten bereits mit Hochdruck an der Tourismusstrategie 2025, bei der neben dem Urlaubstourismus auch wieder der Gesundheits- und Wirtschaftstourismus die tragenden Säulen unseres Angebotes sein werden.“

Bundesweit hat der heimische Tourismus 150 Millionen Nächtigungen und 45 Millionen Ankünfte verzeichnet.