Tourismus ist mit Nächtigungszahlen "durchwegs zufrieden"

Erstellt am 30. Juni 2022 | 15:59
Lesezeit: 2 Min
New Image
Geschäftsführer der NÖ-Werbung Michael Duscher und Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP)
Foto: NLK/Burchhart
Die erste Hochrechnung von Statistik Austria weist 617.000 Nächtigunge im Mai 2022 auf. Das ist eine Steigerung von 95,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Auch die Buchungslage für den Sommer sei "zufriedenstellend". Es gebe aber noch genügend Kapazitäten.
Werbung

617.000 Nächtigungen verbuchte Niederösterreich im Mai 2022, wobei knapp 430.000 auf inländische Gästen getätigt wurden. Das ergab die erste Hochrechnung von der Statistik Austria. Das sind um 95,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Auch bei den Ankünften gab es mit 251.800 ein Plus von 152 Prozent. Seit Jahresbeginn bis Ende Mai wurden damit über 2,1 Millionen Mal in NÖ genächtigt. Dabei sticht vor allem das Plus bei den ausländischen Gästen von 166 Prozent hervor.

"Der Tourismus in Niederösterreich nähert sich mit Siebenmeilen-Stiefeln dem Vorkrisen-Niveau"

Tourismuslandesrat Jochen Danninger zeigt sich mit den Zahlen durchwegs zufrieden. Im Vergleich zu 2021, das noch die Corona-Pandemie prägte, hätten sich die Nächtigungszahlen damit fast verdoppelt. "Klarerweise machte auch das Comeback des ausländischen Gastes diese Aufholjagd möglich. Im Vergleich zu unserem bisherigen ‚Rekordjahr‘ 2019 liegen wir zwar noch bei einem Minus von knapp 12 Prozent, aber die Zahlen zeigen ganz deutlich: Der Tourismus in Niederösterreich nähert sich mit Siebenmeilen-Stiefeln dem Vorkrisen-Niveau", so der Landesrat, der sich bei allen Gastgeberinnen und Gastgebern für ihren "unermüdlichen Einsatz" für die Gäste bedankt. 

Auch der Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung zeigt sich mit der Buchungslage niederösterreichweit generell zufrieden. Die Kapazitäten für eine "gelungene Auszeit in NÖ" seien aber noch genügend vorhanden. „Die Sommerferien stehen vor der Tür und wer noch keinen Urlaub gebucht hat, bekommt wohl spätestens jetzt Lust dazu. Niederösterreich ist auch für Kurz- und Spätentschlossene die perfekte Wahl!", ist Duscher überzeugt.

Links