Panhans eröffnet erst im Winter. Arbeiten im Grandhotel Panhans dauern länger als geplant. Eröffnet werden soll zur Wintersaison.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 04. Juli 2017 (02:18)
Hotel Panhans

Zwei Monate hätten die Renovierungsarbeiten im Grandhotel Panhans am Semmering dauern sollen. Das hat die Panhans Holding Gruppe im April angekündigt. Anfang Juni hätte das Panhans wieder eröffnen sollen. Doch auf der Homepage des Hotels findet sich ein Hinweis, dass die Arbeiten länger dauern. Geplante Veranstaltungen wurden verschoben.

„Aufgrund der Größe des Hauses und des enormen Arbeitsaufwandes durch zusätzliche, nicht geplante Arbeiten, die nun durchgeführt werden, dauern die Sanierungsarbeiten länger an als vorgesehen“, so György Dobrovolszkij, Geschäftsführer Semmering-Hirschenkogel Bergbahnen Gesellschaft m.b.H. und Panhans Hotelmanagement GmbH, auf Anfrage der NÖN. „Die Veranstaltungen des Kultursommers konnten ins Südbahnhotel verlegt werden, die Musikkonzerte der isa Sommerakademie finden im Sporthotel statt.“

Ursprünglich geplant war die Sanierung der Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen sowie die Modernisierung der Zimmer. Auf Nachfrage betonte Dobrovolszkij: „Die gesamten Zimmer im vorderen Teil des Hauses werden komplett saniert und neu gestaltet, außerdem werden der Festsaal und die Restaurants renoviert.“ Die Kosten lägen bei 1,8 bis zwei Millionen Euro. Ursprünglich gingen die Eigentümer von 1,5 Millionen Euro aus.

Detailliertere Angaben dazu kündigte Dobrovolszkij für Ende August an. Das Panhans wird bis zum Beginn der Wintersaison Ende November geschlossen sein.