Pitten , St. Margarethen im Burgenland

Erstellt am 04. Dezember 2018, 16:44

von APA Red

Wolfgang Werner Entertainment: Konkursverfahren. Die Wolfgang Werner Entertainment GmbH mit Sitz im niederösterreichischen Pitten hat die Eröffnung eines Konkursverfahrens beantragt, teilte der KSV1870 am Dienstag mit.

Symbolbild  |  Shutterstock.com, Light And Dark Studio

Auslöser seien erhebliche Verluste im Zusammenhang mit der Veranstaltung des Musicals "Addams Family" im Vorjahr in Berlin gewesen, so der KSV unter Berufung auf Unternehmensangaben. Diese Verluste habe man bis heute nicht mehr ausgleichen können.

Die Gesamtverbindlichkeiten des Unternehmens wurden mit rund 490.000 Euro angegeben. Von der bevorstehenden Insolvenz sind nach Angaben der Konsumentenschützer 74 Gläubiger betroffen. Eine Fortführung des Betriebes sei nicht mehr finanzierbar, hieß es. Der Geschäftsbetrieb sei bereits eingestellt worden.

Wolfgang Werner hatte 1985 mit der Tätigkeit als Kulturmanager begonnen. 1996 rief er im burgenländischen St. Margarethen die Opernfestspiele ins Leben, die sich mit den Jahren zum Besuchermagnet und zu einem der Fixpunkte im burgenländischen Kultursommer entwickelten.

Doch ein Zuschauerrückgang und finanzielle Schwierigkeiten führten schließlich dazu, dass Werner im Sommer 2014 seine Geschäftsführertätigkeit zurücklegen und mit der damaligen Veranstalterfirma (Opernfestspiele St. Margarethen GmbH & CoKG) Insolvenz anmelden musste.

Die Opernaufführungen in St. Margarethen hat inzwischen die Arenaria GmbH als "Oper im Steinbruch" übernommen. Der Kulturmanager blieb indessen mit der Wolfgang Werner Entertainment GmbH weiterhin dem Bereich der Organisation von Kultur-, Tanz- und Sportevents treu und veranstaltete unter anderem heuer in Wien das Musical "Heidi".