Dellemann auf Antrittsbesuch bei Niessl. Landeshauptmann Hans Niessl traf mit Vorstandsdirektorin Dr. Hana Dellemann zu informellen Gesprächen zusammen.

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 23. Februar 2017 (09:01)
Bgld. Landesmedienservice
Vorstandsdirektorin Dr. Hana Dellemann, die seit Anfang dieses Jahres die Funktion der Generaldirektorin-Stv. der Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn AG (Raaberbahn AG) innehat, traf am 21. Februar 2017 im Landhaus in Eisenstadt mit Landeshauptmann Hans Niessl zusammen

Vorstandsdirektorin Dr. Hana Dellemann, die seit Anfang dieses Jahres die Funktion der Generaldirektorin-Stv. der Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn AG (Raaberbahn AG), einer ungarisch-österreichische Eisenbahngesellschaft, innehat, traf am 21. Februar 2017 im Landhaus in Eisenstadt mit Landeshauptmann Hans Niessl zu informellen Gesprächen zusammen.

„Die Raaberbahn AG ist heute mit ihren rund 170 MitarbeiterInnen ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. 2015 beförderte die Raaberbahn auf ihren Strecken in Österreich rund 1,63 Millionen Fahrgäste. Die von der Raaberbahn im Burgenland in den Jahren 2004 bis 2013 getätigten 34 Millionen Euro Infrastruktur-Investitionen haben 30 Millionen Euro an Wertschöpfung in Österreich ausgelöst. Das heißt: Jeder von der Raaberbahn investierte Euro schafft 1,2 weitere Euro an Wertschöpfung in Österreich. Die Erfolgsgeschichte der Raaberbahn zeigt, dass sich regionale Investitionen lohnen, denn eine im Vorjahr veröffentlichte Studie zur Raaberbahn zeigt, dass 86,5% der Wertschöpfung, die durch die Raaberbahn AG erwirtschaftet wird, in der Region bleibt“, betonte Landeshauptmann Hans Niessl.